Was sind eigentlich grüne Jobs und welche Jobbörse ist die richtige, wenn du einen Marketing-Job mit Sinn und gesellschaftlicher Relevanz suchst?

Die Suche beginnt bei dir.

Bei der Suche nach einer neuen Herausforderung habe ich mich auch damit beschäftigt, der täglichen Arbeit einen etwas nachhaltigeren, sozialen oder ökologischeren Charakter zu verleihen.

Schließlich verbringt man einen Großteil seiner Lebenszeit im Job.

Warum also nicht nur im privaten, sondern auch im beruflichem Alltag etwas verändern und auch hier sein Möglichstes tun, um einen gesellschaftlichen und/oder ökologischen Impact zu hinterlassen?

Aus diesem Grund habe ich mich abseits von Indeed, Monster, XING oder LinkedIn, viel auf grünen Jobbörsen herumgetrieben.

Einige fand ich gut, andere eher nicht.

Was bedeutet: Grüne Jobs oder Jobs mit Sinn?

Im Netz begegnet man häufiger mal diesen beiden Bezeichnungen.

Einige Autoren machen hier auch Unterschiede und trennen diese Betitelungen voneinander.

Für mich beschreiben sie jedoch das gleiche.

Beides beschreibt eine Arbeit, bei der man sich tagtäglich für eine gute Sache engagiert, wodurch beides fließend ineinander über geht.

Egal ob als Office Manager, Förster, Mitarbeiter im Kundenservice, Projektleiter für eine NGO, Hausmeister oder als Social Media Manager.

Gibt es das? Einen Marketing-Job mit Sinn – und warum überhaupt Sinn?

Die vergangenen 4,5 Jahre habe ich im Bereich Social-Media- und Content-Marketing gearbeitet. Zuletzt war ich Berater in einer Hamburger Digitalagentur und habe internationale Konzernmarken in Hinblick ihrer Social-Media-Auftritte betreut.

Inhaltlich habe ich mit diesen Jobs die Welt nicht besser gemacht.

Ich hab jedoch ein sehr solides Wissen aufbauen können, dass auch im sozialen oder ökologischen Sektor anwenden kann.

Der größte Unterschied liegt in den Themen, die für die Zielgruppe entsprechend aufbereitet werden müssen.

Die Mechanismen und Ziele einer guten Kommunikationsstrategie bleiben die gleichen.

Menschen sollen für ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine Kampagne begeistert werden – nur das diese einen sozialen, gemeinnützigen oder gesellschaftlich relevanten Hintergrund beinhalten.

Einen Job mit Sinn im Marketing finden, der ein anderes, für mich oder andere, sinnhafteres Ziel verfolgt, als z.B. den Abverkauf eines Produktes zu steigern, ist durchaus möglich.


Die Sinnhaftigkeit einer Arbeit muss jeder für sich selbst klären. Sie kann inhaltlicher Natur sein, weil man mit seiner Arbeit etwas zur Gesellschaft beitragen kann. Einen sicheren Job zu haben, bei dem man gut verdient, weil man Verantwortung für 2 Kinder hat, ist jedoch mindestens genauso sinnstiftend – nur anders. Ebenso die Mitarbeit an einem, für das Unternehmen super wichtigen Projekt, ohne das ein Gefühl der Austauschbarkeit entwickelt wird, kann ein Job mit Sinn sein.

flocial, weil das Thema „Wann erachte ich einen Job als sinnvoll?“, eigentlich einen eigenen Artikel benötigt.

Grüne Jobs im Marketing zu finden, ist auf jeden Fall möglich.

Nachdem man für sich geklärt hat, wie mich eine Arbeit mit Sinn erfüllen kann, kann auch diese Frage grundsätzlich positiv beantwortet werden.

Welche grüne Jobbörse kann ich empfehlen?

Die Auswahl an Jobbörsen bewerte ich nach Kriterien wie: Aktualität, Anzahl der Inserate, Art der Unternehmen, Übersichtlichkeit und Handhabung der Seite. Und nach einer ordentlichen Portion Subjektivität. *Zwinkersmiley

Weitere Ideen zur Recherche

Neben den oben genannten grünen Jobbörsen, habe ich mir auch eine eigene Liste an Bookmarks zusammen gestellt.

Regelmäßig bekomme ich Updates von unterschiedlichen, meist themenspezifischen Blogs, Webseiten und FB-Gruppen.

Über Hamburger Start-ups bin ich auch z.B. auf die Tomorrow Bank gestoßen, ein Hamburger Fintech, das ein ökologisches Bankkonto auf den Markt gebracht hat.

Leider ist das Unternehmen zur Zeit nicht auf der Suche, aber ihr Produkt finde ich nach wie vor spannend.

Fazit und ein letzter Tipp.

Die Jobbörsen helfen auf jeden Fall um grüne Jobs zu finden.

Regelmäßig vorbeischauen lohnt sich.

Auch die Newsletter abonnieren ist hilfreich – vor allem wenn man nicht aktiv auf der Suche ist, sich aber zwischendurch mal inspirieren lassen möchte.

Hier kann ich dir den Social Impact Newsletter empfehlen. Mit ihm erhältst du nicht nur aktuelle Jobinserate, sondern bekommst auch zusätzliche Infos über Startups, Termine in deiner Stadt oder Fortbildungsmöglichkeiten geliefert.

Falls du Ergänzungen hast, schreib mir gerne.

Ich freue mich auf neuen Input.

#

Februar 6, 2019

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere